Schlagwort-Archive: 31TageQuest

Challenge completed

Tja, 30 Beiträge weiter. Endlich mal wieder etwas geschrieben, auch einige andere Sachen, wenn man mal im Schreiben drin ist. Einige Fragen waren nett, einige ziemlich langweilig.
Insgesamt mache ich sowas aber gerne und evtl. mache ich die Tage noch die Challenge von Elfs Mais & Octopi. Da sind etwas andere Fragen und auch teilweise recht nette…
Ich verlinke mal Рwie Teylen Рunten die Startposts in einigen anderen Blogs, damit ihr noch mehr lesen k̦nnt, denn einige haben auf die eine oder andere Frage recht interessante Antworten. Leider habe ich auch nicht mehr Blogs aufgetrieben, die noch mitgemacht haben, daher ist das, was jetzt kommt, eigentlich Content von Teylen!

Bass-Blogger
Clawdeen spielt
Daygarblog
Doctore Domanis Archive
Felis – Das Katzen RPG
Greifenklaue
Read The Damn Book (englisch)
storiesandcharacters
Teylen’s Rpg Corner

#31tagequest tag 31

wer war der / die beste spielleiterinn, bei der du spielen durftest und warum?
ich wollte schon etwas darüber schreiben, dass ich bei ganz vielen schon einzelne sachen toll fand, aber in dem moment fiel mir ein, dass ich doch jemanden wirklich hervorheben kann.
auf einem der ersten wölkchen-cons habe ich mal unter einem sl gespielt, der wirklich super war. ich versuche mal aufzuzählen, was an ihm so gut war:
– die vorbereitung. wir haben nahezu perfekte charaktere bekommen. auf jedem charakterblatt standen die wichtigsten werte, der hintergrund (und zwar so, dass man damit rollenspieltechnisch etwas anfangen konnte), die kurzregeln und rollenspielhinweise.
– die schauspielerischen talente. ich weiß, dass man beim rollenspiel im endeffekt nicht beim theater ist, aber das, was der sl an dem abend hingelegt hat, könnte auch in einem laientheater vorgeführt werden. ich erinnere mich bis heute an seine stimme und seinen gesichtsausdruck, als er einen brückentroll verkörperte. und ich habe in der nacht von brückentrollen geträumt. das war absolute spitze.
– die ausgedachte geschichte. das ganze war eine wikinger-geschichte, die sehr mit der mythologie verknüpft war. alles notwendige dazu stand auf den charakterbögen und der ganze rest wurde so nebenbei erklärt, dass keine fragen aufkamen. die story hatte für alle spieler spotlight und genügend herausforderungen, dass wirklich jeder zum zuge kam.

leider habe ich den sl nicht wieder getroffen, noch weiß ich wer das war, aber ich nehme mir vor, mal ein bißchen was von ihm abzuschauen, denn das kann dem eigenen spiel nur helfen…

#31tagequest tag 30

wie ist deine meinung zu neuen medien (pdfs, tablets, onlinerunden, würfelapps, …) im rollenspielhobby?
ich beurteile neue dinge häufig danach, ob ich sie irgendwie sinnvoll einsetzen kann und sie eine neuerung für das spiel geben.
pdfs sind super, man kommt an viele verschollene spiele und die hürde neue spiele zu erschaffen ist auch nicht mehr so riesig. das hilft unserem hobby.
tablets sind auch eine bereicherung. endlich hintergrundmusik, aber ohne einen großen laptop, der irgendwo rumsteht, sondern schön flach ohne großes aufsehen. außerdem kann es den rucksack deutlich erleichtern, da man das eine oder andere regelwerk doch eher mal zu hause lassen kann, wenn man auch eben auf dem tablet schnell nachschlagen kann. und man kann überall lesen und und und…
onlinerunden sind nicht übel, ich habe auch in einigen schon mitgespielt, aber das feeling einer normalen runde am spieltisch ist dadurch nicht komplett zu ersetzen.
würfelapps? nein, danke. ich glaube es gäbe nur eine situation, dass ich sowas benutzen würde, nämlich wenn ich keine würfel dabei hätte, sonst auch keiner und ich – warum auch immer – spielen müsste. wird also nicht vorkommen…

#31tagequest tag 29

spielt ihr in eurer runde mehr selbsterdachte abenteuer oder kaufabenteuer?
in meinen beiden regelmäßigen runden spiele ich vor dienstags hauptsächlich kaufabenteuer, freitags hauptsächlich selbst erdachte abenteuer. in meinen anderen runden dürften die selbst erdachten vermutlich überwiegen.
also: selbst erdachte!